Project

Profile

Help

Frequently Asked Questions

Allgemein

Was ist der Unterschied zwischen VOCOO+ und VOCOOsx?

Auch wenn sich VOCOO+ und VOCOOsx sehr ähnlich sind und beide Messgrößen zur Innenraumlufthygiene erfassen,
unterscheiden sich die beiden Geräte in ihrem Anwendungsfall und der Aufbereitung der Messwerte. VOCOO+ wurde als ortsgebundenes Gerät konzipiert, welches dauerhaft an einem Ort installiert und betrieben wird. VOCCOsx ist eine Ergänzung zum Multimessgerät BAPPU-evo, welches als Handgerät konzipiert ist. VOCCOsx kann nur zusammen mit BAPPU-evo betrieben werden.

Wie kann ich den Support für BAPPU Produkte kontaktieren?

Bitte benutzen Sie die Support Mail Adresse oder benutzen Sie das Kontaktformular auf unserer Webseite bappu.de. Bitte Geben Sie wenn mögliche den Produktnamen und die Seriennummer mit an.

Wofür steht BAPPU?

BAPPU steht für B ildschirm A rbeits P latz P rüfgerät für U mgebungsmerkmale

Mittlerweile ist es zwar seiner reinen Ausrichtung auf Bildschirmarbeitsplätze entwachsen und ist auch kein einzelnes Prüfgerät mehr, sondern ein Messsystem, konfigurierbar für unterschiedliche Bedürfnisse. Daher steht der Name BAPPU mittlerweile für die Produktfamilie BAPPU mit seinen Komponenten.

BAPPU-evo

Warum keine ABC beim VOCOOsx?

Der VOCOOsx ist konzipiert für kürzere Messungen in Bereichen von Minuten bei Einzelmessungen bis Tagen bei Langzeitmessungen. Der Einsatz von ABC Verfahren würde dazu führen, dass sich der Sensor im ungünstigsten Fall selbst so verstellt, dass die Messwerte unbrauchbar werden. Würde der CO2 Sensor z.B. immer bei Konzentrationen um 1000ppm eingesetzt werden, würde die ABC den Sensor-Offset so verschieben dass dieser 400 ppm anzeigt.

Warum muss das BAPPU beim Aktivieren des WLAN-Moduls neu kalibriert werden?

Zur Umrüstung muss das Gehäuse von BAPPU geöffnet werden. Nach einer Öffnung des Gehäuses von Messgeräten und damit verbundener mechanischer Beanspruchung und Offenlegung der Elektronik ist es immer erforderlich, diese Geräte zu kalibrieren/justieren.

Welche BAPPU-Versionen lassen sich mit BAPPUnow verbinden?

Alle BAPPUs ab der Serien-Nummer 5564/13 werden werksseitig mit der Möglichkeit* zur Kommunikation mit BAPPUnow ausgeliefert.

(*Hinweis: Für die Nutzung von BAPPUNow ist eine Lizenz und ein WLAN mit Internetzugriff erforderlich)

Die Geräte bis zur Seriennummer 5564/13 und Geräte der xxxx/ 12 Baureihe können durch eine Umrüstung und Update durch den ELK Service ebenfalls mit BAPPUnow kommunizieren.

(Hinwies: Da die Umrüstung einen Eingriff in das Gerät bedeutet, ist eine anschließende Kalibrierung/Justierung erforderlich. Daher ist es zweckmäßig eine Umrüstung im Rahmen der turnusmäßigen Kalibrierung vornehmen zu lassen.)

Lassen Sie sich hierzu gerne beraten oder fordern Sie ein Angebot an.

BAPPUnow

Kann BAPPUnow die BAPPU-Time Software ersetzen?

Derzeit kann BAPPUnow die BAPPU-Time Software nur teilweise ersetzen.

Solange ein BAPPU evo während einer Langzeit-Aufzeichnung eine aktive Internetverbindung hat, sendet es die aufgezeichneten Daten ebenfalls an BAPPUnow, wo diese bequem online ausgewertet werden können.

Sollte ein BAPPU evo während der Aufzeichnung allerdings keine Internetverbindung haben, können die Messdaten zum aktuellen Zeitpunkt nicht nachträglich zu BAPPUnow übertragen werden. In diesem Fall muss für eine Auswertung die BAPPU-Time Software verwendet werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Live-Messung und einer Langzeit-Messung?

Eine Live-Messung ist eine Messung, die "gerade im Gange" ist. Bei Geräten, die zum Live-Streaming von Messdaten fähig sind (BAPPU evo und VOCOO+) werden alle empfangenen Daten automatisch unter dem Begriff Live-Messung gesammelt und es ist bei diesen Geräten immer genau eine Live-Messung aktiv.

Um eine Live-Messung zu beenden, können sie die Messung entweder archivieren oder einen neuen Standort zuweisen. In diesem Fall werden alle Messdaten die unter der entsprechenden Live-Messung gespeichert wurden als eine Langzeit-Messung gespeichert und es wird eine neue Live-Messung gestartet.

Eine Langzeit-Messung ist demnach eine abgeschlossene Messung, zu der keine weiteren Daten mehr hinzukommen. Im Gegensatz zur Live-Messung, kann hier auch nicht mehr auf die Live-Ansicht zugegriffen werden, die die Messdaten der letzten 8 Stunden anzeigt. Stattdessen können Sie die Messdaten dieser Messung in der Messauswertung im Detail verfolgen.

Wie beende ich eine LIVE-Messung bzw. wie starte ich eine neue LIVE-Messung?

Ein Gerät mit der Fähigkeit zum Messdatenstreaming hat immer eine aktive LIVE-Messung*. Dies wird Ihnen auffallen, wenn Sie zum ersten mal die Gerätedetailansicht Ihres Geräts öffnen und unter dem Punkt "Messungen für dieses Gerät" eine LIVE-Messung ohne Standort vorfinden.

*hierbei handelt es sich rein um einen Container für Ihre Messdaten. Damit tatsächlich Messdaten im System ankommen müssen weitere Bedingungen erfüllt sein, wie z.B. eine Internetverbindung für Ihr Gerät

Um nun eine neue LIVE-Messung zu starten, bzw. die bereits laufende zu beenden, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Dem Gerät einen neuen Standort zuweisen: Durch das Zuweisen eines neuen Arbeitsplatzes oder Raumes, wird die bestehende LIVE-Messung in eine Langzeit-Messung konvertiert und eine neue LIVE-Messung an dem neuen Standort gestartet. Diese Zuweisung kann entweder über die [[Geräteverwaltung]] über den Punkt "Zugewiesener Arbeitsplatz/Raum" oder die [[Objektverwaltung]] unter einem Raum oder Arbeitsplatz und dem Punkt "Messreihen (Live)" vorgenommen werden.
  2. Die LIVE-Messung archivieren: Wenn es gewünscht ist eine LIVE-Messung zu beenden aber am selben Standort weiter zu messen, lässt sich eine Messung archivieren. Dadurch wird die bestehende LIVE-Messung beendet und somit zu einer Langzeit-Messung umgewandelt. Anstelle der archivierten Messung startet dann eine neue LIVE-Messung am selben Standort. Das Archivieren von Messungen kann über das Aktionsmenü in der Messungsübersicht vorgenommen werden.

Wie benenne ich mein Gerät um?

Sie können Ihr Gerät über die Gerätedetailansicht umbenennen. Um dorthin zu gelangen klicken Sie zunächst in der Seitenleiste Links auf "Geräteverwaltung". Dann klicken Sie beim gewünschten Gerät auf "Details", um zur Gerätedetailansicht zu gelangen. Auf der Gerätedetailansicht wird in der oberen linken Ecke der Name des Geräts angezeigt gefolgt von einem Stift-Symbol. Um den Namen des Geräts zu ändern klicken Sie auf das Stift-Symbol und geben einen neuen Namen für das Gerät ein.

Wie konvertieren ich eine Live-Messung zur Langzeitmessung?

Dafür haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Über die Messungsübersicht: Finden sie die gewünschte Messung in der Tabelle der Messungsübersicht und klicken Sie unter "Aktion" auf das Aktionsmenü. Handelt es sich bei der Messung um eine Live-Messung erscheint im Aktionsmenü der Unterpunkt "Messung archivieren".
  2. Über die Gerätedetailansicht: Finden sie die gewünschte Messung in der Tabelle unter "Messungen für dieses Gerät" und klicken Sie unter "Aktion" auf das Aktionsmenü. Handelt es sich bei der Messung um eine Live-Messung erscheint im Aktionsmenü der Unterpunkt "Messung archivieren".

Wie lade ich die Messdaten meines Geräts herunter?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit ihre aufgezeichneten Messdaten als CSV-Datei für den Excel-Import herunterzuladen. Dafür haben sie mehrere Optionen:

  1. Wenn Sie einfach sämtliche Messdaten eines Geräts herunterladen möchten, können Sie das über die Gerätedetailansicht erreichen. Dafür einfach Links auf den Navigationspunkt "Geräteverwaltung" klicken und beim gewünschten Gerät in der Tabelle auf "Details". Auf der Gerätedetailansicht befindet sich ein Button mit der Aufschrift "Messdaten herunterladen"
  2. Wenn Sie ihr Gerät einem Raum oder Arbeitsplatz zugewiesen haben, können Sie alternativ auch die Messdaten herunterladen, die das Gerät seit seiner Zuweisung dort aufgenommen hat. Dafür müssen sie durch die Objektverwaltung zum zugewiesenen Raum oder Arbeitsplatz navigieren und im Bereich "*Messreihen (Live)*" beim entsprechenden Gerät das Aktionsmenü öffnen (dargestellt durch 3 Punkte übereinander). Im Aktionsmenü können sie den Unterpunkt "*Messdaten herunterladen*" wählen.

Wie starte ich ein Firmwareupdate auf meinem Gerät?

Sie können Firmwareupdates für Ihr Gerät über die Gerätedetailansicht starten. Um dorthin zu gelangen klicken Sie zunächst in der Seitenleiste Links auf "Geräteverwaltung". Dann klicken Sie beim gewünschten Gerät auf "Details", um zur Gerätedetailansicht zu gelangen. Auf der Gerätedetailansicht gibt es ein Feld, in dem die Firmware-Version des Geräts angezeigt wird. Neben der aktuellen Firmware-Version befindet sich ein Button zum starten eines Updates.

Zu beachten: Der Button zum Starten von Firmwareupdates wird nur dann angezeigt, wenn eine neuere Firmware zur Verfügung steht als bereits auf dem Gerät installiert ist.

Wie weise ich mein Gerät einem Raum oder Arbeitsplatz zu?

Für die Zuweisung eines Geräts zu einem Objekt gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Über die Gerätedetailansicht. Um dorthin zu gelangen klicken Sie zunächst in der Seitenleiste Links auf "Geräteverwaltung". Dann klicken Sie beim gewünschten Gerät auf "Details", um zur Gerätedetailansicht zu gelangen. Im Bereich "Zugewiesener Arbeitsplatz/Raum" können Sie auf "Arbeitsplatz/Raum zuweisen" klicken um ein Fenster zu öffnen, das ihre Objektverwaltung darstellt. Dort können sie durch Ihre Objekte zum gewünschten Raum oder Arbeitsplatz navigieren und das Gerät entsprechend zuweisen.
  2. Über die Objektverwaltung. Um dorthin zu gelangen klicken Sie zunächst in der Seitenleiste Links auf "Objektverwaltung". Über die Objektverwaltung können Sie zum gewünschten Raum oder Arbeitsplatz navigieren und im Bereich "Messreihen (Live)" auf "Ein Gerät zuweisen" klicken. In dem sich öffnenden Fenster müssen Sie dann nur noch beim gewünschten Gerät auf "Dieses Gerät zuweisen" klicken.

VOCOO+

Was ist die Automatic Baseline Correction (ABC)?

Um die Stabilität der Messwerte zu erhöhen werden in den Messgrößen VOC und CO2 sogenannte ABC ("Automatic Baseline Correction" -> automatische Nullpunkt-Korrektur) Verfahren eingesetzt.

Bei der Messgröße CO2 richtet sich die ABC (automatische Nullpunkt-Korrektur, s.o.) nach dem CO2-Gehalt der Außenluft und benötigt daher in regelmäßigen Abständen Frischluft, was durch Lüften erreicht wird.

Bei der Messgröße VOC richtet sich die ABC nach dem VOC Gehalt der Umgebungsluft der letzten Stunden. Kurzfristige ansteigende VOC Werte werden so zuverlässig erkannt und signalisieren, dass gelüftet werden sollte. Dauerhaft erhöhte Werte werden vom Sensor "ausgeblendet" und nicht angezeigt.

VOCCO+ als stationäres Gerät verwendet die Automatic Baseline Correction.

Also available in: HTML